Was passiert bei einer professionellen Zahnreinigung (PZR)?

Bei der professionellen Zahnreinigung wird Zahnstein mit Hilfe von Handinstrumenten und Ultraschallgeräten sorgfältig und schonend entfernt. Als Zahnstein oder Konkrement werden in der Zahnmedizin feste Ablagerungen an der Zahnoberfläche in den Zahnfleischtaschen bezeichnet. Von außen ist das oft nicht sichtbar! Bilden sich Konkremente, können verschiedene Zahnfleischprobleme wie Parodontitis folgen.

Nach der Reinigung erfolgt eine Politur der Zähne. Durch anschließende Zungenreinigung wird etwaiger Belag – der Bakterien einen idealen Nährboden bietet – entfernt. Den Abschluss bildet zur Härtung des Zahnschmelzes eine Fluoridierung der Zahnflächen.

Besonderen Wert legen wir auf persönliche Mundhygiene: wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Zähne perfekt pflegen können.

Professionelle Vorsorge in unserer Praxis

Weitgehend unbekannt – aber wissenschaftlich gesichert – ist die Tatsache, dass eine große Anzahl von Erkrankungen oder Risiken in einem unmittelbaren Zusammenhang mit Keimen und Bakterien in den Zahnfleischtaschen steht. So ist das Risiko einer Frühgeburt bei einer Schwangeren mit einer Parodontitis (=Zahnfleischerkrankung) um das 7-fache erhöht. Ebenso ergeben sich bei Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und vielen anderen Vorerkrankungen erhöhte Risiken, die durch gezielte, professionelle Prophylaxe deutlich gesenkt werden können.

Unter dem Stichwort Prophylaxe werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die der Vorbeugung von Zahn- und Munderkrankungen dienen. Dies sind:

  • regelmäßige Kontrollen der Mundgesundheit und Entfernung der harten Beläge
  • unterstützende Gespräche für die häusliche Mundhygiene sowie Informationen über eine zahngesunde Ernährung
  • regelmäßige Fluoridierung zum Härten der Zahnhartsubstanz
  • Recall-System im Rahmen der Parodontitisbehandlung

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist ein wichtiger Baustein im Prophylaxesystem, die Ihnen viel Nutzen bringt:

  • saubere, glatte Zähne – auch kosmetisch unschöne Verfärbungen werden entfernt
  • glatte Zahnoberflächen erleichtern das tägliche Zähneputzen zu Hause
  • sie verringern das Risiko erheblich, an Karies und/oder Parodontitis zu erkranken, da sich Bakterien auf glatten Oberflächen schlechter vermehren können
  • durch die Gesunderhaltung der Zähne können Kosten für teure Reparaturen oder Zahnersatz stark reduziert werden
  • Fluorodierung zum Härten der Zahnhartsubstanz

Wir empfehlen – je nach individuellem Risiko – ein- bis zweimal im Jahr eine PZR durchführen zu lassen.

Mehr Informationen zum Thema Prävention finden Sie hier.